Brillemodelle oder Kontaktlinsen einsetzen ?

Für manche gilt die Brille als Bestandteil ihres Outfits, während andere Menschen die Brille, oder Lesebrille, als störend empfinden und lieber Kontaktlinsen einsetzen. Da sich in den letzten Jahren die Linsen und die Brillenmodelle ständig weiterentwickelt haben, haben nun auch beide sowohl Vor- als auch Nachteile. Sowohl Linsen als auch Brillenmodelle lassen sich gut verwenden, um die Sehstärke zu verbessern.

Brillenmodelle
Welches Brillenmodell ist das richtige? Oder soll es liebe eine Kontaktlinse sein?

Brillenmodelle – Vorteile

Die Brille ist eine Lösung für fast jede Art von Sehschwäche und kann die Sehstärke genauso verbessern wie Kontaktlinsen. Ein weiterer Vorteil ist die praktische Handhabung. Brillenmodelle lässt sich jederzeit abnehmen und wieder aufsetzen und man kann sie überall leicht transportieren. Da die Brille keinen direkten Kontakt mit den Augen hat, werden die Augen nicht belastet und die Brille kann auch bei Erkältungen oder Heuschnupfen getragen werden. Zudem werden die Augen durch die Brille vor äußere Einflüsse wie Staub, Zugluft oder Sand geschützt. Außerdem ist die Brille ein gutes Erkennungsmerkmal bei Verkehrskontrollen. Bei der Führerscheinkontrolle kann die Nachfrage nach der Sehstärke vermieden werden, im Gegensatz zu Menschen, die Kontaktlinsen einsetzen.

Brillenmodelle – Nachteile

Ein Nachteil für Brillenträger ist das Aussehen der Brillenmodelle. Kinder und Jugendlichen ist es oft peinlich, eine Brille zu tragen, manche werden sogar von anderen Kindern aufgezogen. Für Erwachsene kann die Brille ein Nachteil sein, weil man das Make-up unter der Brille schlecht sieht und die Brille kann mit zu starker Schminke in Berührung kommen. Außerdem muss die Brille als modisches Element muss sie zu jedem Outfit passen, wenn man nicht mehrere Brillenmodelle kaufen will.

Kontaktlinsen einsetzen – Vorteile

Menschen, die Kontaktlinsen einsetzen, haben den Vorteil, die Sehstärke unauffällig zu verbessern. Bei modischen Aspekten müssen sie nicht berücksichtigt werden. Da sie nicht verrutschen und nicht beschlagen, werden sie von vielen Menschen lieber getragen als die Brillenmodelle. Man muss die Linsen nicht so oft abnehmen, wie die Brille, man kann sie sogar beim Sport und in der Sauna tragen. Kontaktlinsen können auch eine Alternative zur Lesebrille sein.

Kontaktlinsen einsetzen – Nachteile

Ein großer Nachteil bei Linsen sind die Kosten. Richtige Kontaktlinsen für Spezialfälle können sehr teuer werden. Dazu kommen noch die teuren Pflegeprodukte. Brillenmodelle sind mit einmaligen Kosten verbunden, die folgenden Kosten kommen erst nach einigen Jahren, wenn sich bis dahin die benötigte Stärke nicht verändert. Auch die Pflege der Lesebrille ist nicht mit hohen Kosten verbunden. Unter Umständen können Kontaktlinsen Lidentzündung hervorrufen, wenn man die Linsen nicht verträgt. Kontaktlinsen sind auch ein großer Nachteil bei Heuschnupfen oder Pollenallergie. Sie können aus dem Auge fallen, wenn zu Tränenflüssigkeit entsteht. Wenn die Kontaktlinsen herausfallen, lassen sie sich nicht so leicht finden, wie die Brille. Kontaktlinsenträger sollten für solche Fälle eine Brille dabeihaben. Zudem erfordert der Umgang mit Kontaktlinsen einen größeren Aufwand, als der mit Brillenmodelle. Hier ist vor allem auf die richtige Handhabung und Hygiene zu achten, um das Auge nicht zu verletzen.