Gesund rund um die Uhr!

Effizienter Schutz vor Sommergrippe

Sommergrippe

Als Sommergrippe bezeichnet der Fachmann eine Bauchgrippe, die uns im Sommer mit heftigen Symptomen wie Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Krämpfen, Durchfall und Brechreiz. Als Ursache für die Erkrankung spielt nicht nur der normale Grippevirus eine Rolle, denn die Sommergrippe wird auch durch eine Reihe anderer Viren übertragen, die primär für die Erkrankungen von Magen und Darm verantwortlich sind. Natürlich ist eine Prophylaxe das beste Mittel, um den Viren gar keine Chance zu geben, sich im Organismus zu etablieren und dort für zahlreiche unangenehme Folgen der Sommergrippe zu sorgen. Eine gesunde Ernährung und viel frische Luft sind immer eine gute Basis, denn ein gute Immunsystem blockt die Viren gleich ab oder sorgt dafür, dass sie schnell wieder aufs dem Körper eliminiert werden können.

Hände waschen nicht vergessen

Zur Prophylaxe sind einige Tipps bestimmt hilfreich. Sie helfen dabei, der Sommergrippe möglich wenig Optionen zu bieten, sich aus zu breiten und dienen deshalb auch dazu, die Kontakte zu Familie, Kollegen und Freunden möglichst ohne Übertragung von Viren zu pflegen. Hygiene ist ein ganz wichtiger Faktor bei der Ansteckung von Viren. Auch wenn niemand permanent daran denkt, sich die Hände zu waschen, ist das eine Maßnahme, die unbedingt verinnerlicht werden sollte. Wo keine Viren sind, können keine übertragen werden und das ist nun mal die beste Vorbeugung.

Hotels und der Aufenthalt unterwegs

Wer viel unterwegs ist und deshalb auch öffentliche Toiletten benutzen muss, der sollte sich angewöhnen immer die Umgebung auf absolute Sauberkeit zu überprüfen. Es gibt heute viele Erfrischungstücher, die in jeder Tasche Platz finden und die unauffällig für zusätzliche Sicherheit sorgen können, wenn Bedarf besteht. Diese Tücher sind schnell entsorgt und helfen damit, die Sommergrippe erst gar nicht bekommen. Achten Sie im Hotel immer darauf, dass die gesamte Umgebung gut gereinigt ist und ausreichend gelüftet wird.

Thermometer

Vorsicht vor nicht gewarteten Klimaanlagen

Es ist leider wahr – Klimaanlagen sind im Sommer und im Winter ein wahres Paradies für alle möglichen Krankheitserreger. Die Anlagen werden heute leider nur selten ausreichend gereinigt. Deshalb tummeln sich hier Viren und Bakterien aller Art. Zusätzlich werden Einkaufszentren noch durch die vielen Kunden belastet, die teilweise natürlich auch die gefürchteten Viren der Sommergrippe mit sich bringen. Versuchen Sie sich möglichst schnell und mit ausreichender Distanz zu anderen Kunden wieder aus dieser Umgebung zu entfernen, wenn Ihr Immunsystem gerade nicht besonders gut funktioniert.

Vermeiden Sie es, sich der Zugluft auszusetzten

Wer sich schützen mochte, der solche jede Art der Zugluft meiden und auch vor starken Temperaturschwankungen im Auto, in den Shopping Zentren oder öffentlichen Gebäuden einen großen Bogen machen. Viele Insider nehmen sich schon zusätzliche Kleidung mit, um nicht der kalten Luft oder Wind ausgesetzt zu sein. Gebläse im Auto, Ventilatoren jeder Art oder generell sollte Zugluft vermieden werden. Sie trocknet die Schleimhäute und schwächt den Organismus. Oft ist das Kratzen im Hals das erste Anzeichen für eine Sommergrippe.

Hygiene im Haushalt

Natürlich ist auch im eigenen Haushalt dafür Sorge zu tragen, dass sich Viren und Bakterien hier nicht auch wie zuhause fühlen. Gerade im sanitären Bereich oder in der Küche können professionelle Mittel die Hygiene unterstützen und den eventuell vom Einkauf mit nach Hause gebrachten Krankheitserreger schnell den Boden für Verbreitung entziehen. Damit können Sie sich und Ihre Lieben vor der Sommergrippe schützen. Verschwitze Kleidung wird umgehend in der Waschmaschine wieder gereinigt.

Isolieren Sie den Sommergrippe Virus

Wenn jemand in Ihrem Haushalt schon eine Sommergrippe hat, sollte dieser nicht nur kein Essen zubereiten oder gar mit der Familie am Tisch seine Mahlzeiten einnehmen, sondern wirklich isoliert von den anderen Bewohnern des Hauses mit viele Vitamin C und einer Stärkung des Immunsystems versorgt werden. Frische Hühnersuppe hilft dabei den trockenen Hals zu bekämpfen. Denken Sie daran, den Arzt zu konsultieren und auch daran, die Bettwäsche und die Utensilien des Kranken eine gründlichen Reinigung zu unterziehen, damit Sie sich nicht demnächst mit der Sommergrippe ins Bett legen müssen.

Mit diesen Tipps sollte es Ihnen gelingen, der Sommergrippe keine Chancen zu geben. Bleiben Sie gesund!